wohlig krank. die kinder bringen taschentücher, aspirin und getränke ans bett und fragen, ob ich fernsehen will. der einkauf ist erledigt mit leichtem schwindel, keine pläne für den abend, die sonne glitzert kurz in den wolken, die cousine aus hitzacker ist mit ihren 4 kindern auf der demo in dannenberg, ich bin ein bisschen traurig darüber, nicht dabei zu sein, andrerseits: mit dem schädel, und ich hätte einen extra-rucksack für taschentücher mitnehmen müssen. im kopf entwirren sich zukunftspläne, ich werde wohl noch eine ausbildung machen, es fühlt sich an wie eine neue und eigene idee, obwohl alle immerzu vom ständigen lernen schreiben, man lernt ja tatsächlich die ganze zeit, ich vergesse natürlich auch immer alles sofort wieder. das kostbare an krankheiten ist der gute grund zum nichtstun, den sie liefern, schuldfrei keinen unterhalten, keinen haushalt machen, die fürsorge der kinder geniessen und überhaupt nicht auf die idee kommen, dass sie mit meinem iphone und einem der rechner ins kinderzimmer verschwunden sind und mich gar nicht vermissen.

6 Gedanken zu „“

  1. REPLY:
    Der eine Zwilling ist eben ernsthaft um Sie besorgt. Kein Wunder, so kennt er seine sonst so gesunde Mutter ja auch gar nicht. Ob es wohl die roten Aids-Schleifen sind, die ihn von Ihrer roten Nase auf die Krankheit schließen ließ?

  2. Ich finde Krankheit und leichtes Fieber auch immer sehr beruhigend. Nur mit Kind geht das bisher nicht so ganz, auch wenn die Fürsorge beginnt und ich mit Büchern beworfen werde.

  3. REPLY:
    guter start! das kind weiß jetzt schon, was du brauchst, das werfen legt sich noch. (bei krankheiten immer verwöhnen, das kriegt man dann alles zurück irgendwann)

  4. REPLY:
    nee, die roten schleifen kennt er noch nicht. für die jungs gibt es bis jetzt nur schnupfen oder magen-darm und dann die schlimmen erwachsenen-krankheiten. ein freund von mir hat krebs, ein anderer ist positiv, das kennen sie auch schon, das macht ihnen wohl angst. (hatte die antwort wohl zu speichern vergessen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.