ich war seit hundert jahren nicht mehr im theater. zuletzt bei einer merkwürdig zähen inszenierung von dörr an der volksbühne, wo über stunden ein paar kutschen durch kleine arcadia-parzellen geschoben wurden, in denen aufwändig kostümierte leute sex hatten oder über s. redeten. es war dafür erstaunlich langweilig. aber jetzt, aber bald, ein unbekanntes stück, eine voraufführung, keine erwartungen, aber diese unwissenheit, bevor der vorhang sich hebt, wie wird es aussehen, ist es mehr text, mehr bild, oder ist ein ganzes. vielleicht hat sogar endlich jemand die musik ernstgenommen, das fehlt mir seit marthaler, und es wird eine inszenierung, bei der alles stimmt und wir die zeit vergessen können, dafür würde ich sogar video in kauf nehmen, alles egal. theater!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.