worte für schnee

gerade wollte ich schreiben, dass dieser winter uns wie den eskimos mehr worte für schnee bringen wird, aber die schöne geschichte mit den vierzig worten war nur ein rural myth, da ist eine metaphorische formulierung eines ethnologen ins tatsächliche gerutscht. die inuit kennen vier worte dafür, alles andere sind verknüpfungen, stimmungen, alles andere ist also der mensch im schnee.

momentan verlässt mein vokabular für schnee alles beschreibende und reduziert sich aufs uneigentliche, aufs fluchen und hrmpfen, ich möchte das wort gar nicht verwenden. aber wenn ich das abstreife und so tue, als sei ich kein lineares wesen, als bewussten akt, wie das schön kleiden trotz kälte, oder das schminken trotz dunkel, als sei ich mein hund, zum beispiel, der bei jedem spaziergang große freudensprünge macht, als würde er den schnee zum ersten mal sehen, viermal am tag, dann …

heute morgen versucht, den spaziergang als asana zu begreifen oder als meditationsübung, dafür durch einen längeren tunnel gemusst, weil der winter schon so lang dauert, aber dann einen kleinen ort perfekter idylle gefunden, wie einen bildauschnitt in der wahrnehmung, einen magischen raum auf einem bild, der sich der interpretation verweigert, keine geschichte hat, nirgends hin will, nur der schönheit verpflichtet, neige pour la neige, auch wenn ich jetzt, wieder zuhause, eher ein generisches auch schön zustandebringe.

5 Gedanken zu „worte für schnee“

    1. ja, unbedingt! das ist mir unterwegs dann auch eingefallen, und emma hätte als einzigste richtig spass gehabt bei der sache.

  1. Ich kanns auch nicht mehr sehen, das ganze White-out, aber hier muß ich ja doch bei dem Thema hinweisen, nämlich auf Kate Bush, die auch rausgefunden hat, daß die Inuit gar nicht so viele Wörter für Schnee haben. Das hat sie dann aber nicht daran gehindert, selber 50 Wörter für Schnee zu finden.
    Meine Lieblingswörter sind „Shnamistoflopp’n“ oder „Icyskisky“. Oder „Diamondi-Pavlova,“

  2. ja! wie konnte mir das nur passieren! läuft ab jetzt, vielen dank für den friendly reminder, da hätt ich ja auch einen nasenstüber für verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.