idiot, als exempel.

die versuchung, dem kind, das sein neues handy zum dritten mal zerschmissen hat, einfach mein 4 jahre altes zu geben, damit er das auch fallen lässt, weil ich die geräte so lange benutze, wie sie funktionieren. aufgeregt, kind im zorn als idiot bezeichnet. natürlich darf man seine kids nicht auf diese art beschimpfen, aber wütend werden die meisten eltern gelegentlich, besonders bei mehreren kindern, und es sind meistens die mütter, die spontan mit der situation umgehen müssen, die väter haben zeit, sich eine reaktion zu überlegen, bis sie nach hause kommen, oder ist das ein vorurteil? es gibt ja auch getrennte familien, wo die väter sich nicht so aus der affäre ziehen und die kinder bei beiden aufwachsen. ärgert mich, bei so einem blöden mißgeschick die nerven verloren zu haben (obwohl, come on, dreimal?), aber ich laufe auf dünnerem eis grade.

später hab ich den ärger bei den halsabschneidern von gravis gelassen, die für eine 10minuten-reparatur 109€ verlangen können. muss uns einen besseren dienst suchen, bei den alten iphones konnte man das glas für 10€ bestellen und dann selber wechseln.

bisschen bammel vor dem urlaub dieses jahr, der ja immer auch ein 24/7 -programm für drei jungs bedeutet, als dauersolo, und sie sind anstrengend grade, die zwillis mitten in der pubertät, testosteronstürme glaube ich, allgemeine neugestaltung des gehirns. sie streiten sich viel, haben sogar angefangen, sich nicht immer rein spielerisch zu kloppen, sagen wirs mal so, sie brauchen und fordern abstand auch mir gegenüber, gleichzeitig provozieren sie mich häufiger, suchen die grenzen, meine übliche souveränität verpufft da, ich muss mir also ein neues, besser funktionierendes zen suchen, weil mein erprobtes nicht mehr genügt, ich hab ja auch noch den zweiten 24/7 – job mit meinem diabetes, der grade kaum steuerbar ist, durch die wechseljahre.

mit den befreundeten eltern sind die gespräche ähnlich leidenschaftlich versunken wie der babytalk am anfang, weil alles schon wieder so neu ist. am liebsten hätte ich einen gleichermaßen pädagogisch wie endokrinologisch erfahrenen pfleger an der seite in den nächsten monaten, einen, der auch kochen und karate kann. andrerseits, erfahrung beim kinderhaben: kurz vor der erschöpfung entspannt es sich wieder, und: familie ist ein system, in dem energien nicht verloren gehen.

am rande: ich glaube nicht daran, dass entschuldigungen (bei sowas wie meinem schimpfwort gestern) den kindern helfen. erklären genügt, denke ich. sonst müssen sie dann dem elternteil, der den fehltritt begangen hat, auch noch die schuld abnehmen, ertragen dann also alles alleine, die beschimpfung und das schlechte gewissen der eltern, statt einfach wohlbegründet und gesund so richtig sauer auf sie zu sein, der zorn verraucht dann in der zeit, die sie brauchen. ich musste, wenn mein vater mich so richtig angebrüllt oder sogar geschlagen hatte, immer zu ihm gehen und ihm sagen, ich sei ihm nicht mehr böse dafür, „der leidet richtig, weißt du?“ meinte meine mutter dann. daher meine vielleicht bisschen übertriebene empfindlichkeit bei diesen themen.

 

10 Gedanken zu „idiot, als exempel.“

  1. … heute hier plötzlich richtig warm bis heiß; 5 Stunden Walking (and thinking and feeling strange etc) – rund um den See; und beim Wort See habe ich kräftig gedacht, ob es wenigstens dir gut geht.
    Ich halte eher für den Typ-1 als für irgendwelche Handys die Daumen! Pass auf dich auf, (wenigstens) ich brauche dich noch 🙂
    Ich wünschte, meine Eltern hätten mich als Idiot bezeichnet, statt das zu sagen, was sie getan haben – ich glaube, du bist nicht nur eine schöne, sondern auch eine gute Mutter.

    cu soon in Berlin

    1. du hast recht, der t1 ist grad wirklich doof, diabetologin verweist an gyn, gyn an diabetologin, alles bleibt offusk als in unklar, trübe. ich sehe ein neues fachgebiet! thx für die lieben worte.

      1. also, nach Rücksprache mit meinem Kollegen (Internist) ist ein Endokrinologe/Diabetologe gefragt, weniger ein Frauenarzt.
        Du gehst ja auch nicht zum Metzger zum Haareschneiden.
        Diese Fachrichtung – und dann noch spezialisiert auf die Besonderheiten deiner Grunderkrankung – findest du vielleicht und bestenfalls in Rom oder Mailand – will heissen: next station has to be Berlin und dort ein gründlicher checkup auch der Zwischenhormonkette ab Hypophyse, sowohl betreffs Östrogenproduktion, als auch Nivellierung des Diabetes.
        Aber das weisst du ja.
        je t’embrace

        1. werde mir eine/n richtige/n endo suchen, und das weblog mitnehmen in die sprechstunde! danke für deine einschätzung. meine ärzte sind bisher nicht besonders informiert, mich stresst die unsicherheit ziemlich.

          1. … mhhhhh: das Weblog wird die Kollegen eher irritieren (JEDER Arzt will selbst darauf kommen, was „richtig“ ist….), aber denke einfach daran:
            !) die Stimulationshormone (wie z.B. FSH = Follikel-stimulierendes-Hormon) und die Kette runter bis zur Ovulationsauslösung machen zu lassen -> Gynäkologe

            2) klar sagen, dass du eine gleichzeitig messende und Insulin-abgebende Pumpe willst! Das ist der Hammer, dass du sowas nicht kriegst und händisch steuern sollst! -> Diabetologe; notfalls mal ansagen, via (Schwerbehinderten)-Hauptfürsorgestelle Einspruch einlegen zu wollen! Die zahlen, versuchs mal. Bei Nichtanerkennung Prozess vor Sozialgericht einreichen, kostet nix!

            3) auf all den Quatsch verzichten, wie Knochendichtemessung – ist doch völlig irrelevant, wird aber, u. U, als IGEL-Leistung verkauft.

          2. so genau wollt ich das gar nicht wissen!! also vielleicht, wenn ich vor einem arzt sitze, dann schon. meine ovulation ist mir zu privat.

  2. Wenn das Kind zum dritten Mal das neue Handy zerschmeißt, kann einem auch schon einmal ein „Idiot“ rausrutschen. Hat es womöglich schneller wieder vergessen als Sie.

  3. Wir können nur versuchen, so wenig Fehler wie möglich zu begehen, aber fehlerfrei gelingt das Kinderaufziehen einfach nicht. Wir sind doch selbst voller „Fehler“, gerade diese Brüchigkeit macht uns doch aus.
    Ja, gut, es ist blöd gelaufen. Meiner Tochter habe ich mal vor mindestens 10 Jahren (jetzt ist sie 17) etwas gesagt, was ich bis heute bereue. Irgendwann sprach ich sie darauf an, wollte wissen, ob es noch in ihr rumorte… und sie konnte sich nicht mal daran erinnern. Das soll nichts schönreden, aber wenn du dir bewusst bist, dass es nicht richtig war, dann reicht’s auch damit und wird neuen „Zwischenfällen“ vorgreifen.

    1. das hoffe ich auch, danke für die episode! diese fehler passieren ja gern in zeiten, in denen das eis irgendwie dünner als sonst ist, bei den kindern ist das aus anderen gründen so als bei mir, ich fürchte also, das risiko bleibt noch ein paar jahre bestehen, aber sie haben recht: einsicht hilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.