pink-orange-bordeaux, ein zyklus.

auf dem hundespaziergang morgends die zierliche junge frau, hochelegant auf diese schlimm zeitlose weise (beige). dunkelrote fingernägel, perfekt geschminkt, dazu eine kleinmädchenhafte unsicherheit in der körpersprache, schultern eingezogen, stimme piepsig, als wäre sie in einem exclusiven bürohaus geboren und aufgezogen worden, der prenzlauer berg schon das wilde leben.

paar meter weiter der blonde junge mann, haar (er ist der „haar“ und nicht der haare-typ) zurückgekämmt, babourjacke, drunter tweedjackett, usw., glatt wie ein puppenpopo. er steigt aus einem übergroßen erdfarbenen golf, er ist deckungsgleich mit seinem auftritt, keine persönlichkeit will raus, sie wäre eh nur eine art schmutzrand zwischen copy und paste. hoffe, einfach ein fotoshooting übersehen zu haben. schlimm alles.

DSC_0473

heute blick auf die kleidung meiner mitmenschen, weil ich selber ausmisten möchte. die wildgestreifte eher edle wolljacke macht mir immer gute laune, wenn ich sie im schrank hängen sehe, aber für draussen ist sie mir  zu sehr ausrufezeichen, oder soll ich sie doch mal tragen? ach je. nee. oder? ich weiss  inzwischen, in welcher art stimmung meine mama sich die gekauft hat. sie hats richtig gemacht und den kram einer  tochter weitergegeben, ich will aber nicht unbedingt auf schwiegertöchter warten, solang kann ich die motten da eh nicht raushalten. sie ist sehr weich, sonia rykiel.

eine abendgarderobe mit echtem pelzbesatz unten und oben einer seidenblume, es nimmt die frauen an der hand, die ihre pelze an der  garderobe abgeben müssen und zeigt im schlichteren oberteil trotzdem noch ein bisschen mädchentraum.

DSC_0469

gar nicht meins, aber als camouflage geeignet, und als erinnerung an eine ferne, duftende welt andrer leute, vor allem damen, sie gehören in große räume, in denen sie ein bisschen flattern können und nicht auf ein paar auratische eigenschaften reduziert werden (pelz), die alle von der trägerin wegführen, statt sich um sie herum quasi summend zu verdichten, zu einer figur, einer dame.

(wie in zeitschriften die beschreibung der klamotten eines stars etwas doppeldeutiges hat, einerseits fashionkram, du kannst das auch kaufen, andrerseits sortiert die aufzählung die kleidung zurück ins accessoire-hafte, es ist nicht die kleidung.)

wie schwer es ist, pelz und farbe wahrheitsgetreu abzulichten. es ist wie immer alles ganz anders.

DSC_0471

schon schön.

 

 

9 Gedanken zu „pink-orange-bordeaux, ein zyklus.“

  1. Wenn andere Leute beige tragen, warum Sie nicht mal wildgestreift? Ausprobieren, vielleicht macht die Jacke anderen auch gute Laune, wenn sie Sie darin sehen. Berliner Winter sind lang und hart, da kann man vorab gar nicht zuviel gute Laune verbreiten.

    Das Kleid würde ich gern einmal an jemandem sehen. Steht Ihnen Farbe oder Schnitt denn nicht?

  2. ich trage gern farben, orange, grün, blau, aber diese jacke ist mir zu laut! find ich auch schade, aber es fühlt sich strange an, obwohl die leut gucken und lächeln.

    das kleid sind ein langer rock und ein langes oberteil, das habe ich tatsächlich noch nichtmal anprobiert, seit meine mutter es hier ausgelagert hat, „für die oper“. vor dem weitergeben werde ich es einmal in die oper tragen, ich mach dann ein bild vorher, dann können sie es sehen. (haben sie interesse?)

    1. (sorry, commentar irgendwie nicht gesehen) ich werd sie mindestens ein paar mal noch anziehen, vielleicht kommen ja auch mal wieder tage, an denen das lautsein in ordnung geht.

  3. Das kann ich nachvollziehen, mir wäre sie auch zu laut und die Farbkombination ist auch nicht so mein Fall.

    Ich weiß nicht, ob mich die Farbe des „Ensembles für die Oper“ kleidet, in dem Spektrum gibt es einige wenige Töne, die gehen, und viele andere, in denen ich aussehe wie ausgespuckt.

    Das Foto möchte ich gern sehen.

  4. man könnte die jacke doch färben. ein hauch grau drüber, dann ist sie nicht mehr so laut. vorsichtig im topf, nicht zu heiß werden lassen – sonst wird es eine kinderjacke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.