februar.

oh boy. der februar ist immer an der grenze. verlässlicher aufbruch, dem meistens nix folgt, der letzte wintermonat, hunger, überall spürbar, als wär jeder muskel schon auf dem weg. geschichten und abenteuer passieren mir im februar, ich werde albern und bin zu laut und könnte kinder zeugen, jeden tag ein paar. konnte, ich konnte kinder zeugen.

also laufen gehen und sich verausgaben, bis in die tiefe nacht, bis es zu spät ist, beeing pathetic, ungesehen im dunkel.

(wilde träume zur zeit, heut nacht [editiert und wieder ins private tagebuch zurückgeholt. der traum war anderthalb tage an der luft, das ist schon genug sauerstoff, liebe leser und leserinnen.] die psyche als bodenlose keksdose.)

 

9 Gedanken zu „februar.“

  1. ähem: wenn es dir möglich ist, hätte ich gerne eine Kopie (mein Gerätepark kann jedes Format lesen) von diesem geträumten Stückchen … genau dieses, meine ich, denn: dieses Spiel, zwei Frauen, ein Mann, haben zwei ausgelassene deutsche Damen mit mir in Rom (bitte! vor 25 Jahren!) spielen wollen … nett.
    Ich möchte also lieber der Mann im Hintergrund sein, weil der Geist zwar willig, die Ileosakralgelenke aber chronisch schmerzhaft versteift sind …
    Hast du am Spice genascht ;-))

    das andere Thema: Abbott bietet zur Zeit zwei Typen dieser Sensorgeräte an – kostenlos!
    http://www.abbott-diabetes-care.de/‎

    1. hihi. nee. ich hab grad hormone. den traum kannste mitnehmen!

      abbott hat meines wissens nur ein sensorsystem auf dem markt, dieses, und das gibts nicht umsonst leider. das lesegerät hab ich schon.

      1. genau! einmal sammelklagen im leben. die vorteile sind so undisputable, es ist unfassbar, dass die das nicht sofort übernehmen. bessere werte, heile fingerkuppen, preis genauso wie bei den klassischen systemen. gründe sind langweilige bürokratische komplexitäten. aber das wird schon noch.

      1. der traum war ein intensives und totally überraschendes bild. falls es in irgendeiner trunkenheit doch noch mal zu einem sexblog kommen sollte (beim aufschreiben und dann beim wieder löschen ist mir dieses partygespräch wieder eingefallen), werde ich mich an ihn erinnern. bis dahin: lieber echte männer und wirkliche strümpfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Heads up! You are attempting to upload an invalid image. If saved, this image will not display with your comment.